„Digitale Kommunikationsordnung als Ziel“

Otfried Jarren über Möglichkeiten für eine zukunftsfähige Medien- und Kommunikationsordnung in der Vortragsreihe „Die Zukunft der Medien“ des Lehrbereichs Meyen.

Ein Bericht von Lennard Cramer.

Man merkt gleich, dass der hohe Besuch von der Universität Zürich kein Schweizer ist. Trotzdem bekleidet Otfried Jarren dort höchste Ämter. Unter anderem leitet er die 2012 gegründete Eidgenössische Medienkommission (EMEK). Diese aus verwaltungsexternen Mitarbeitern zusammengesetzte Kommission berät Verwaltung und Bundesrat mit ihren eigenen Analysen betreffend der schweizerischen Medienlandschaft und kommuniziert diese gegenüber der Öffentlichkeit. Das Stimmvolk ist aufgerufen, sich an diesem öffentlichen Diskurs zu beteiligen. Im Kern steht für Jarren dabei die Frage, wie eine zukunftsfähige Medien- und Kommunikationsordnung aussehen kann.

„„Digitale Kommunikationsordnung als Ziel““ weiterlesen

Überblick über die Vorlesungsreihe zur Zukunft der Medien

Im Sommersemester 2019 fand an der LMU jeden Dienstag von 12-14 Uhr eine Diskussion mit Gästen aus der Medienpraxis statt, offen für alle Interessierten, mit freiem Eintritt und ohne Anmeldung, moderiert von Michael Meyen und Sevda Can Arslan. In diesem Beitrag gibt es eine Übersicht über alle Videos zur Vorlesungsreihe.

„Überblick über die Vorlesungsreihe zur Zukunft der Medien“ weiterlesen

Schön Tieftauchen: Das Magazin “Kontext”

Julia Köberlein hat einfach selbst das Medium erfunden, das ihr im deutschen Journalismus fehlte. Mit Bernhard Scholz und Erich Seifert gründete sie 2015 Der Kontext – Das interaktive Hintergrundmagazin. Das Ziel: Jeweils ein Thema journalistisch aufbereiten, dabei in die Tiefe gehen und Zusammenhänge aufzeigen – und das alles in schön! „Schön Tieftauchen: Das Magazin “Kontext”“ weiterlesen

Journalismus, der die Welt verändert

Ein Blick von außen auf unsere Experten-Anhörung: Silvia Godano war am 2. Juli im Hörsaal, als Uwe Krüger über „transformativen Journalismus“ gesprochen hat. Frau Godano hat in Italien als Journalistin gearbeitet und in Jena eine Masterarbeit über Journalist*innen mit Migrationserfahrung geschrieben. Im Moment koordiniert sie die Integrationsarbeit in Neu-Ulm. „Journalismus, der die Welt verändert“ weiterlesen