als Teilnehmer_in

In diesem Projekt geht es darum, was wir als Gesellschaft von Medien erwarten, was wir unter gutem Journalismus verstehen und was wir uns das kosten lassen wollen.

Im Rahmen des Projekts veranstalten wir viele „Media Future Labs“ mit ganz unterschiedlichen Menschen, um so viele Perspektiven wie möglich einzusammeln. In diesen Labs diskutieren wir Kritik an den Medien, entwickeln gemeinsam Visionen für ein besseres Mediensystem und überlegen zusammen, welche praktischen Schritte notwendig sind, um diese Vision zu erreichen. Ihre Meinungen und Ideen stehen dabei im Mittelpunkt!

Die Antworten aus all diesen Media Future Labs werden dann in einem Bürgergutachten gebündelt. Dieses Bürgergutachten stellen wir Anfang 2022 auf einem Medienzukunftsgipfel der breiten Öffentlichkeit vor. Außer den Labs finden noch öffentliche Vorträge mit Expert_innen aus der Medienpraxis, Medienpolitik und Wissenschaft statt.

Mehr Infos zum Projekt und Berichte von vorigen Media Future Labs gibt es auf unserm Forschungsblog: https://medialabs.hypotheses.org

Rahmen

  • Dauer: etwa 4 Stunden
  • 20-25 Teilnehmer_innen
  • es gibt kalte und ggf. warme Getränke, sowie ein paar Snacks (wie Obst, Nüsse, Süßes)
  • es gibt genügend Stifte und Papier zum Schreiben und Arbeiten
  • Moderation: Sevda Can Arslan und Michael Meyen sowie ggf. weiteren Co-Moderator_innen

Ablauf

  • Sie müssen nichts vorbereiten
  • wir wünschen uns von Ihnen ein Interesse an der Zukunft der Medien und die Offenheit, sich mit anderen Menschen darüber auszutauschen
  • in der ersten Phase zur Kritik geht es darum, was Sie am Journalismus in Deutschland stört
  • in der zweiten Phase zur Utopie geht es darum, was Sie sich für ein Mediensystem wünschen
  • in der dritten Phase zur Praxis geht es darum, wir man von der Kritik zur Utopie kommen kann
  • manchmal werden Sie Zeit haben, alleine zu überlegen und Ihre wichtigsten Punkte zu notieren
  • zwischendurch arbeiten Sie in Kleingruppen mit ca. 5 anderen Teilnehmer_innen zusammen
  • immer wieder besprechen wir uns dann auch mit der gesamten Gruppe

Kontakt