Media Future Lab Blog

0

Wie die Öffentlich-Rechtlichen wieder Lagerfeuer werden

Als junger Politologe hat Andreas Dörner 2001 in seinem Buch Politainment gezeigt, wie sich Politik der medialen Erlebnisgesellschaft anpasst – und damit ein Phänomen beschrieben, das später in der Kommunikationswissenschaft in Form der Medialisierungsforschung...

0

„Die Leser wollen uns als Anwalt der Region“

Thorsten Kleditzsch ist Chefredakteur der Freien Presse in Chemnitz. Der Regionalzeitung ist es nach den Ausschreitungen im Spätsommer 2018 gelungen, die Bürger in den Dialog zu bringen – mit einem zukunftsweisenden journalistischen Format. München,...

0

Was macht ein Rundfunkrat, Herr Hilker?

Heiko Hilker ist das langjährigste und aktivste Mitglied im Rundfunktrat des MDR. Im Interview erzählt er, wie das Gremium die öffentlich-rechtlichen Medien in der Praxis (nicht) kontrolliert und seine Vorschläge prozessual ausgebremst werden. München,...

0

Journalismus nach Corona

Diese Krise, da ist sich Heribert Prantl sicher, „bringt einen auf verrückte Gedanken“ – auf Dinge, „die man vorher nie gedacht hat und die man auch nie denken wollte“. So verrückt ist das gar...

1

Die Angst vor der Präsenz im Online-Seminar

Eigentlich, wie so vieles derzeit, hätte das Media Future Lab bei der Winterakademie der Fachschaft für Sprachwissenschaften in den Räumen der LMU stattfinden soll. Doch die vier interdisziplinären Tagesveranstaltungen wurde coronabedingt in den kommenden...

0

„Die, die wir kontrollieren sollen, kontrollieren uns“

Medien sind ein mächtiges, öffentliches Gut, doch deren Macht ist konzentriert – sagt Kontext-TV-Gründer David Goeßmann und erklärt, warum die Umsetzung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks perfide ist, die Berichterstattung der SZ eine ideologische Schlagseite hat...

0

Wir brauchen reflektierten Social-Media-Journalismus

Henriette Löwisch war Korrespondentin und Professorin in den USA. Mittlerweile leitet sie die Deutsche Journalistenschule. Was gute Journalistenausbildung ausmacht – und was ihr heute fehlt. München, im April 2019 in der LMU-Vorlesung „Die Zukunft...

1

Die nervende Mücke im öffentlich-rechtlichen Schlafzimmer

Aufklärung über die Tagesschau oder eine Petition gegen Markus Lanz – Maren Müller, Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer engagieren sich für ausgewogenen Journalismus im öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Warum ihre Beschwerden ignoriert werden, aber sie dennoch...

0

Wie Diversität in deutsche Redaktionen gelangt

30 Student*innen der Kommunikationswissenschaft haben Essays über die Zukunft des Journalismus geschrieben. In diesem Werkstattbericht zeigen wir, wie die angehenden Medienprofis die journalistische Monokultur in deutschen Redaktionen beheben wollen. Heute ist mein erster Praktikumstag...

0

Welche Stufen zu einem gerechten Journalismus führen

Das Media Future Lab in der Münchner Volkshochschule verdeutlicht beim Workshoptag ForDemocracy, welch kreatives Potenzial in Bürger*innenwissenschaft steckt. Die Teilnehmer entwickeln für die künftige Organisation des Mediensystems Lösungen, auf die wir als Wissenschaftler niemals...

0

Essays zur Zukunft der Medien

Im Rahmen der Vorlesungsreihe zur Zukunft der Medien an der LMU München haben im Sommer 2019 rund 30 Bachelor-Studierende mit dem Haupt- oder Nebenfach Kommunikationswissenschaft Essays über den künftigen Journalismus geschrieben. Alle Texte stehen...