Lab 4: Volkshochschule Ebersberg

Es sei gut, wenn man gehört wird, sagt ein Teilnehmer, als alles vorbei ist. In kleiner Runde haben wir im Ebersberger Klosterbauhof mehr als drei Stunden über die Zukunft von Medien und Journalismus diskutiert. Wie immer war die Zeit zu knapp. Anders als in Landshut, München oder Jena ging es diesmal vor allem um den Rundfunkbeitrag. Weg damit, sagt eine Gruppe. Und „demokratisieren“ die andere. „Lab 4: Volkshochschule Ebersberg“ weiterlesen

(Erste) Thesen zur Medienzukunft

Die Zukunft von Journalismus und Medien: Ein Semester ist für dieses Thema selbst dann zu kurz, wenn man darüber jede Woche mit Expertinnen und Experten im Hörsaal diskutieren darf. Die Bilanz, die hier gezogen wird, kann schon deshalb nur vorläufig sein. Aber immerhin: Es zeichnen sich erste Konturen ab für das Bürgergutachten, das im Projekt „Media Future Lab“ geschrieben werden soll. Zumindest wird klarer, welchen Fragen wir uns dabei stellen müssen. „(Erste) Thesen zur Medienzukunft“ weiterlesen

Forschen wir partizipativ?

Wissenschaft als „offenes Atelier“: Gut ein Jahr arbeitet der bayerische Forschungsverbund „Zukunft der Demokratie“ inzwischen. Zeit für einen Workshop über partizipative Forschung. Zeit auch, einen solchen Workshop hier zu dokumentieren und Wissenschaft so (zumindest ansatzweise) zu einem Ort zu machen, zu dem jede und jeder Zugang hat und selbst sehen kann, welche „methodischen Stolpersteine“ es gibt oder vor welchen „arbeitstechnischen Herausforderungen“ Forscherinnen und Forscher stehen (Hecker-Stampehl 2013) (1). „Forschen wir partizipativ?“ weiterlesen

Journalismus, der die Welt verändert

Ein Blick von außen auf unsere Experten-Anhörung: Silvia Godano war am 2. Juli im Hörsaal, als Uwe Krüger über „transformativen Journalismus“ gesprochen hat. Frau Godano hat in Italien als Journalistin gearbeitet und in Jena eine Masterarbeit über Journalist*innen mit Migrationserfahrung geschrieben. Im Moment koordiniert sie die Integrationsarbeit in Neu-Ulm. „Journalismus, der die Welt verändert“ weiterlesen

Lab 2: Landshut

Nach München nun Landshut. 45 Minuten Bahnfahrt in eine andere Welt. Die Hochschule liegt am Rande der Stadt. Wir sind eine Pendler-Uni, sagt eine Studentin. Einzugsgebiet? 100 Kilometer Radius. 15 junge Frauen sind an diesem 22. Mai gekommen, die meisten mit dem Auto. Ein Forschungsseminar im Studiengang Soziale Arbeit mit Dr. Bianca Kellner-Zotz, von uns gekapert für ein Media Future Lab. „Lab 2: Landshut“ weiterlesen

Ken Jebsen und der Journalismus der Zukunft

Wer nach der Zukunft der Medien fragt, muss sich mit KenFM beschäftigen. Eigenwerbung: ein “freies Presseportal”, nur im Internet, “userfinanziert” und folglich der Kanal “all derer, die uns mit ihrem Geld den Auftrag gegeben haben, im Dreck zu wühlen, die Spreu vom Weizen zu trennen”. Die Nutzerzahlen zeigen: Das Projekt hat Erfolg. Über die Philosophie dahinter hat Zain Raza von AcTVism Ende 2018 mit Ken Jebsen gesprochen. „Ken Jebsen und der Journalismus der Zukunft“ weiterlesen

Landlust und die Zukunft des Journalismus

“Versteinerte Standards” über Bord werfen: Das ist die Formel, auf die sich Horst Pöttkers Rat für den Journalismus verdichten lässt. Pöttker, lange Professor in Dortmund und jetzt Mitherausgeber der Fachzeitschrift Journalistik, ist sich sicher, dass es den “Öffentlichkeitsberuf” weiter geben wird (Pöttker 2018: 71). Nur: Dieser Beruf muss sich verändern. „Landlust und die Zukunft des Journalismus“ weiterlesen

Lab 1: Universität

Die Zukunft hat begonnen. Die Medienzukunft. 21. Januar: erstes Media Future Lab. Mit dabei im Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung an der Universität München: gut 20 Studierende (ganz „junge“ aus dem Bachelor und eher „ältere“ kurz vor dem Master), zwei Journalisten, vier Moderatoren. Nach vier Stunden: Erschöpfung, das ja. Aber noch mehr Ideen. Die Medienzukunft, wie gesagt.

„Lab 1: Universität“ weiterlesen

Was wir wollen

So ein Blog braucht ein Programm, selbst wenn man noch nicht genau weiß, wie sich das Projekt entwickeln wird. Die Formel „Media Future Lab“ steht für Neuland. Wir wollen etwas ausprobieren, was es so noch nicht gibt. Methodisch und inhaltlich. Und diese Seite wird diesen Prozess begleiten. „Was wir wollen“ weiterlesen